Gedenkveranstaltung auf dem Soldatenfriedhof Lommel

Sonntag 18. November - 11:45 Uhr

Am Sonntag, den 18. November 2018, dem Volkstrauertag,

wird der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine jährliche Gedenkveranstaltung auf dem Soldatenfriedhof Lommel abhalten.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 11.45 Uhr mit einem Gottesdienst mit musikalischer Begleitung eines Bläserchores,

und um 13.00 Uhr folgt dann die Zeremonie mit Kranzniederlegung.

Herzliche Einladung

 

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. ist eine humanitäre Organisation. Er widmet sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen.

Der Volksbund In den vier Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland finden junge und erwachsene Menschen optimale Rahmenbedingungen für friedenspädagogische Projekte auf den dortigen Kriegsgräberstätten vor.

Tagungen und Seminare zu Fragen der Gedenkkultur im europäischen Kontext, Erwachsenen-Workcamps, Bildungs- und Angehörigenreisen sind weitere zentrale Säulen der Vermittlungsarbeit des Volksbundes.

Der Volksbund wird von der Bundeswehr und dem Reservistenverband durch Arbeitseinsätze auf in- und ausländischen Kriegsgräberstätten, in den Workcamps, bei Gedenkveranstaltungen sowie der Haus- und Straßensammlung unterstützt.

Der Volkstrauertag, der jedes Jahr im November vom Volksbund bundesweit ausgerichtet und unter großer Anteilnahme der wichtigen politischen und gesellschaftlichen Institutionen und der Bevölkerung begangen wird, ist ein Tag des Gedenkens und der Mahnung zum Frieden.

Mehr zur Arbeit des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de