Belgisch-Deutscher Konvent 2018 (26.-29.8.)

Sonntag 26. August - 9:00 Uhr

Belgisch-Deutscher Konvent 2018

Zum Verhältnis von Christentum und Judentum, Tagungsstätte Elstal, Berlin, 26.-29. August

Einmal im Jahr tagt der Belgisch-Deutsche Konvent, dessen Ursprung als Bruderrat vor weit über 50 Jahren tief mit der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde in Brüssel verbunden ist.

Diese Konventsarbeit ist nach dem 2. Weltkrieg zur Versöhnungsarbeit zwischen den beiden Ländern gegründet worden, getragen von den evangelischen Kirchen und hervorgegangen aus der nach dem Krieg wieder aufgenommenen Arbeit ev. deutschsprachiger Auslandsgemeinden in Belgien.

Heute dient er der Begegnung und dem Austausch zu aktuellen kirchlichen Fragen in europäischer Perspektive. Insbesondere die Vereinigte Protestantische Kirche Belgiens (VPKB) und die Ev. Kirche im Rheinland fördern die Arbeit des Konventes maßgeblich. Der Konvent führt einmal im Jahr ca. 50 Teilnehmende, Pfarrerinnen und Pfarrer, sowie interessierte Gemeindeglieder aus Belgien und Deutschland zusammen. Alle drei Jahre tagt er in Ostdeutschland, so auch in diesem Jahr.

In diesem Jahr wird er zu dem in der Geschichte sehr spannungsvollen Thema ›Zum Verhältnis von Christentum und Judentum‹ am Stadtrand von Berlin tagen. Ein tief biblisches und theologisches Thema. Zugleich die Chance, belgischen und deutschen Protestantismus in Gespräch und Austausch zu erleben. Und das in einer sehr lebendigen Stadt und Umgebung.

Falls sie Interesse haben oder mehr wissen möchten, wenden Sie sich gern an mich:

Frank-Dieter Fischbach

Konferenz Europäischer Kirchen

e-Mail: frank-dieter.fischbach@posteo.de

Telefon: 02 234 68 39