Foto: Herlyn

Taufen

Bei der christlichen Taufe („auf den Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes, des Heiligen Geistes“) wird dem Täufling die Liebe Gottes persönlich und mit den Symbolen der Taufhandlung zugesagt.
Wer getauft ist, wird in die weltweite Gemeinschaft aller Christen aufgenommen, konkret jedoch in die Gemeinde, in der er getauft wird.
Die Taufe ist damit der Beginn eines Weges, den Gott mit uns geht.
Die Taufe gilt ökumenisch, sie wird von fast allen christlichen Kirchen gegenseitig anerkannt. Wer getauft ist, ist eingeladen, am christlichen Leben der Gemeinde vor Ort teilzunehmen und es mitzugestalten.

Bei der Taufe eines Kindes haben neben den Eltern die Paten die Aufgabe, für die christliche Erziehung des Kindes Sorge zu tragen. Wer Pate oder Patin werden möchte, muss Mitglied einer christlichen Kirche sein. Mindestens einer der Paten sollte auch evangelisch sein.

Taufen finden bei uns gewöhnlich am 2. Sonntag im Monat im Gottesdienst um 10.30 Uhr statt.

Weitere praktische Hinweise zu alternativen Taufterminen und zur Vorbereitung der Taufe finden Sie hier.

Hier erhalten Sie das Formular zur Taufanmeldung .

Mitgliedsantrag für die Eltern des Täuflings/den Täufling.