Lesung und Diskussion zu Karl Barth mit Klaas Huizing

Mittwoch 25. September - 19:30 Uhr

Lesung und Diskussion zu Karl Barth mit Klaas Huizing
Mittwoch | 25. September
um 19.30 Uhr
Emmausgemeinde

Am 25. September um 19.30 Uhr wird der Schriftsteller und Theologe Klaas  Huizing aus seinen beiden in diesem Jahr erschienenen Büchern zu Karl Barth lesen.

Klaas Huizing wuchs in Nordhorn auf, er studierte Theologie und Philosophie und promovierte in beiden Fächern. 1993 wurde er habilitiert. Seit 1998 ist er Ordinarius am Lehrstuhl für systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen der Universität Würzburg.

Als großer Kenner der reformierten Theologie Calvins und insbesondere Karl Barths setzt er sich in „Gottes Genosse“ mit der Theologie Karl Barths auseinander, die er als großer Kenner darstellt und kritisch beleuchtet.

In seinem Roman „Zu Dritt“ beschreibt Huizing die komplizierte Situation im Hause Barths. Verheiratet mit seiner Frau Nelly hatte Barth ein sehr enges Verhältnis zu Charlotte von Kirschbaum, die nicht nur einen wesentlichen Anteil an seinem theologischen Werk hat, sondern auch seine Geliebte war. Der offene Umgang mit diesem Geheimnis war natürlich eine große Belastung der Ehe und ein gesellschaftliches Ärgernis.

Zu einem spannenden Abend laden wir ganz herzlich ein.